Bade- und Saunaordnung


BADE-ORDNUNG

1. Personen, die an ansteckenden Krankheiten oder ekelerregende Krankheiten leiden, haben keinen Zutritt zum Bad.

2. Der Barfußbereich in Hallenbäder darf nicht mit Straßenschuhen betreten werden.

3. Vor jedem Betreten des Beckens ist zu Duschen, ausgenommen, wenn das Becken nur kurzzeitig verlassen worden ist.

4. Im gesamten Bereich des Bades ist auf strengste Sauberkeit zu achten, Abfälle sind in die vorgesehenen Abfallbehälter zu geben.

5. Verunreinigung des Beckenwassers bzw. des Gewässers oder einer anderen Einrichtung des Bades sind verboten.

6. Die Badegäste haben sich so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Badegäste (z.B. bei Sprüngen ins Wasser) hintangehalten wird.

7. Badebekleidung darf nicht im Badebecken ausgewaschen werden.

8. Tiere dürfen ins Bad nicht mitgenommen werden.

 

SAUNA-ORDNUNG

1. Vor Benutzung der Sauna ist eine Körperreinigung vorzunehmen.

2. Alkoholaufgüsse sind verboten.

3. Im gesamten Saunabereich sind zum Sitzen und Liegen textile Unterlagen (z.B. Handtücher) zu verwenden.

4. Der Barfußbereich in der Sauna darf nicht mit Straßenschuhen betreten werden.

5. Personen, die an ansteckenden oder ekelerregenden Krankheiten leiden, haben keinen Zugang zur Sauna.

6. Den Saunabesuchern soll im Hinblick auf die Gefahren der besonderen körperlichen Belastung ärztliche Beratung empfohlen werden.

7. Die Benützung der Sauna ist für maximal 4 Personen zulässig.

8. Im gesamten Saunabereich ist auf strengste Sauberkeit zu achten.

9. Bei jeder Störung des Saunaofens ist der Betrieb sofort einzustellen und der Saunawart zu verständigen.